Ausstellung „Bezahlbares Wohnen“ in Mainz eröffnet

Im Zentrum für Baukultur in Mainz eröffnete Oberbürgermeister Michael Ebling am 25. April 2017 die Ausstellung „Bezahlbares Wohnen“, die auf Initiative der emag nach Mainz geholt worden war. Neue und überraschende Antworten, wie auf stetig steigende Bodenpreise und Mieten in den Städten reagiert werden kann, liefern das Buch und die Ausstellung „Bezahlbares Wohnen“, die in Mainz von den Autoren Joachim Schultz-Granberg und Klaus Dömer vorgestellt wurden. Die Präsentation im Zentrum für Baukultur ermöglichen die Stadt Mainz, die Wohnbau Mainz GmbH, die emag GmbH und das Land Rheinland-Pfalz, die sich zum Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen zusammengeschlossen haben. Das Podium auf dieser vom anwesenden Fachpublikum hochgelobten Veranstaltung bestritten Martin Dörnemann, Geschäftsführer emag GmbH, Herbert Sommer, Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz, Gerold Reker, Präsident Architektenkammer Rheinland-Pfalz, und Thomas Will, Geschäftsführer Wohnbau Mainz GmbH. Beispielhafte Bauten internationaler Architekturbüros veranschaulichen Potenziale, Probleme und Abhängigkeiten verschiedener Ansätze. „Für uns sind nicht nur die Grundstücke selbst, sondern auch die qualifizierte Ausnutzung der Grundstücke eine wesentliche Voraussetzung für das bezahlbare Wohnen“, unterstrich Martin Dörnemann (Fotos Kristina Schäfer).

 

— 27.04.2017