Stadtquartier auf dem Druckmaschinen-Areal in Heidelberg auf den Weg geschickt

Preisgerichtsitzung zum ausgeschriebenen Wettbewerb „HDM-/SWHD-Areal an der Kurfürsten-Anlage in Heidelberg-Bergheim“: Anfang Juli haben wir gemeinsam mit unseren Partnern der Stadtwerke Heidelberg sowie der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH (GGH) Heidelberg in einer hochkarätig besetzten Jury-Sitzung den Siegerentwurf für das prominente Grundstück gegenüber des Heidelberger Hauptbahnhofs gekürt. Auf drei zweite Plätze konnte sich die Jury einigen, die besonders wertvolle Hinweise zu der gestellten Aufgabe“ liefern, so Wolfgang Riehle, Vorsitzende des Preisgerichts und Ehrenpräsident der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Die Preisträger des Wettbewerbs sind:

  • a+r Architekten GmbH, Stuttgart
  • Fink + Jocher Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH, München
  • Bilger Fellmeth Architekten, Frankfurt

 

„Ich glaube, wir haben heute erreicht, alle 17 Entwürfe fundiert und sachgerecht geprüft zu haben. Das Wesentliche haben wir richtig und klug bewertet – als Gewinn für Bergheim”, war sich Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister und Stadtbaumeister der Stadt Heidelberg, im Anschluss an die nahezu 10-stündigen Jury-Sitzung sicher.

Alle eingereichten Entwürfe können auf der Website www.quartier-bergheim.de eingesehen werden.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier. Stimmen zur Veranstaltung können Sie hier nachlesen.

Wie die Immobilien Zeitung über unsere Jury-Entscheidung berichtet, lesen Sie hier.


Sie haben Interesse an dem Projekt?

Lassen Sie sich exklusiv über unser Kontaktformular vormerken!
So erhalten Sie noch vor offiziellem Vertriebsstart exklusive Informationen von uns. Wir freuen uns auf Sie!

— 08.07.2021